Psychologische Praxis Marburg   Psychologische Praxis Marburg
Jahresgruppe Lehrercoaching

Schwerpunktthema: „Unerhörtes” Verhalten, Konflikte verstehen - angemessen reagieren


Ein wesentliches Ziel der Jahresgruppe besteht darin, den jeweiligen Verwicklungspunkt in der Lehrer-Schüler-Interaktion herauszufinden und zu bearbeiten, um eigene Verstrickungen aufzulösen. Dadurch entsteht Freiraum für neue Einsichten, Erlebensweisen und Kompetenzen, um den eigenen Handlungsspielraum durch vertieftes Konfliktverstehen zu erweitern und emotionale Belastungssituationen durch zunehmende Gelassenheit und Souveränität zu entschärfen.

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei im ständigen Bemühen um eine Berücksichtigung der jeweiligen Perspektiven der Beteiligten sowie in einem Entschlüsseln "unerhörten" Verhaltens, das gerade dadurch so belastend wirkt, weil es sich zunächst unserem Verständnis entzieht, ratlos machen kann und den Lehrer-Schüler- Kontakt dadurch auf harte Proben stellt.

In der annehmenden, wertschätzenden Atmosphäre und durch das verlässliche Setting der Coachinggruppe werden die Teilnehmer angeregt, zunehmend eigene Falldarstellungen einzubringen, die ihnen Kopfzerbrechen machen und spezifische Stressfaktoren anzusprechen und zu reflektieren, um gemeinsam nach angemessenen Wegen gelingender Beziehungsgestaltung und deeskalierender Konfliktlösung zu suchen und diese auszuprobieren.

Die Jahresgruppe bietet dabei durch die regelmäßig stattfindenden Treffen eine besonders geeignete Möglichkeit der kontinuierlichen prozesshaften Begleitung und gegenseitigen Unterstützung.

Die moderierte Jahresgruppe Lehrercoaching trifft sich einmal im Monat und umfasst 10 Doppelstunden im Laufe eines Schuljahres. Sie ist ein Angebot für Lehrkräfte, sich in einer festen Gruppe von max. 8 Kolleginnen und Kollegen über Formen der Beziehungsgestaltung und des eigenen Umgangs mit konflikthaftem Schülerverhalten auszutauschen.
Die Moderation und Leitung der Gruppe erfolgt durch C. Bick, die seit 2004 Lehrercoachinggruppen und Lehrerfortbildungen schulamtsübergreifend durchführt und über langjährige Unterrichtserfahrung mit psychisch stark belasteten, beziehungs- und bindungsunsicheren Kindern und Jugendlichen an einer Schule für Erziehungshilfe und Kranke verfügt.

Zum Seitenanfang


[ Datenschutzerklärung ]